BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Tweet

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des BUND-Wiesbaden

das nächste Monatstreffen findet am Donnerstag den 13. Dezember 2018 um 19:30 Uhr in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte, Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4 - 4. Stock, 65183 Wiesbaden, www.familienbildung-wi.de statt.  Informationen können sie unter info@bund-wiesbaden.de anfordern.

Klima retten! Kohle stoppen! Großdemo am 01.12.2018

Wir wollen Tempo machen beim Kohleausstieg! Kommt am 1.12. zur Demo nach Berlin oder Köln und fordert mit uns: Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt! Der Erfolg am Hambacher Wald hat es gezeigt: Wenn wir alle genug Druck machen, können wir gemeinsam viel erreichen! Also: seid dabei .....

EU-Konsultation zur Wasserrahmenrichtlinie

Bürger*innen in ganz Europa sind aufgerufen, ihre Meinung über die bestehenden Schutzgesetze unseres Wassers zu äußern. Die Agrar- und Industrielobby setzen alles daran diese aufzuweichen. Lassen Sie uns der EU-Kommission viele Botschaften senden: Wir wollen sauberes und gutes Wasser! Wir wollen starke Gesetze zum Schutz unseres Wassers! 

Machen Sie mit ....

11. Oktober 2018

Gänsehautmoment: 50.000 Menschen für den Hambacher Wald!

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

das war ein bewegendes Wochenende! Noch am Freitagmorgen standen die Zeichen schlecht: RWE bereitete die Rodung vor, die Demo am Hambacher Wald wurde verboten ... und wir mussten mit allem rechnen.

Doch dann kam alles anders: Das Oberverwaltungsgericht Münster gab unserem Eilantrag statt – es darf nicht gerodet werden, bis über die Klage des BUND rechtskräftig entschieden ist. Und auch demonstrieren gehen durften wir schließlich noch – und wie!

Mit mehr als 50.000 Menschen feierten wir die vorläufige Rettung des Hambacher Waldes – und kamen zum bisher größten Protest im Rheinischen Braun­kohlerevier zusammen. Es war bunt, es war friedlich, es war ein großer Erfolg – und es ist eine noch größere Motivation, weiterzumachen. Zugleich wollen wir auch herzlich Danke sagen. Ohne Ihre Unterstützung wäre es womöglich anders ausgegangen. Aber: Wir werden gehört, wenn wir gemeinsam die Stimme erheben!

Wie es jetzt weitergeht?

Quelle: http://www.bund-wiesbaden.de/