BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


Tweet

Liebe Mitglieder, liebe Freunde des BUND-Wiesbaden

das nächste Monatstreffen findet am Donnerstag den 21. November 2019 um 19:30 Uhr in der Evangelischen Familien-Bildungsstätte, Haus an der Marktkirche, Schlossplatz 4 - 4. Stock, 65183 Wiesbaden, www.familienbildung-wi.de statt.  Informationen können sie unter info@bund-wiesbaden.de anfordern.

10. Oktober 2019

Save the Date: 29.11. - Klimaprotest mit Fridays for Future

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

1,4 Millionen Menschen für das Klima – der Protesttag am 20. September war eindrucksvoll. Am selben Tag hat die Bundesregierung mit dem Klimapaket ein Stückwerk aus halbgaren Maßnahmen, Ankündigungen und Absichtserklärungen präsentiert. Heute erfahren wir: Das „Klimapäckchen“ soll in wesentlichen Punkten noch weiter geschrumpft werden. Die Ziele des Pariser Klimaabkommens sind so nicht erreichbar.
Anfang Dezember beginnt die Weltklimakonferenz, bis dahin muss die Bundesregierung ein wirksames Klimapaket vorlegen. Das ist die Forderung unseres Appells, den wir zusammen mit einem großen Bündnis an die Bundesregierung gerichtet haben.
Das sieht auch Fridays for Future so und ruft zu einem neuen globalen Klimastreik auf. Kurz vor Beginn der Weltklimakonferenz am Freitag, dem 29. November, heißt es: Gemeinsam für das Klima! Dann sind wieder alle Generationen aufgerufen, sich zu beteiligen.

Wir sind am 29.11. mit dabei und möchten Sie heute bitten, diesen wichtigen Termin in Ihren Netzwerken bekannt zu machen: Save the Date!

21. Juli 2019

Cargill ist das schlimmste Unternehmen der Welt!

Image by skeeze from Pixabay

Ob Aldi, Edeka, Nestlé oder McDonald's - alle haben Produkte von Cargill. Der Konzern ist ein Riese auf dem Agrarmarkt - und laut einem Bericht mitverantwortlich für Kinderarbeit, Regenwaldzerstörung und Umweltverschmutzung. Mehr unter:

Spiegel: https://www.spiegel.de/wirtschaft/agrarkonzern-cargill-das-schlimmste-unternehmen-der-welt-a-1276654.html

Utopia: https://utopia.de/cargill-bericht-mighty-earth-146917/

17. März 2019

RAN ANS WERK: RAUS AUS DER KOHLE!

Die Vorschläge der Kohlekommission liegen auf dem Tisch, jetzt muss sie die Bundesregierung umsetzen. Das ist kein Selbstläufer! Schon jetzt werden die Empfehlungen von allen Seiten beschossen, nicht zuletzt von RWE. Und ja, für das Klima sind sie viel zu wenig. Aber: Sie beenden den jahrelangen Stillstand! Werden sie konsequent umgesetzt, können sowohl der Hambacher Wald als auch die von Braunkohletagebauen bedrohten Dörfer gerettet werden. Doch auch die Landesregierungen müssen handeln, die Tagebaupläne verändern und gute Lösungen für die betroffenen Menschen finden. Unterstützen Sie unseren Appell und fordern Sie Altmaier und Co. auf: Beenden Sie die Zerstörung!

Quelle: http://www.bund-wiesbaden.de/